Mit dem Aufbau des Systems Frühe Hilfen hat Vernachlässigung in Deutschland gestiegene Aufmerksamkeit erlangt. Die Einschätzung der Situation des Kindes, die Gestaltung von Hilfen und die Entscheidung über eine Trennung von den Eltern bleiben hoch anspruchsvoll.

Dem Wissen, dass bei Vernachlässigung eine besonders hohe Wahrscheinlichkeit erheblicher Schädigung besteht, begegnet das Recht mit der Sicherung niedrigschwelliger Angebote, systemübergreifenden Netzwerkstrukturen und gesetzlich geschützten Vertrauensbeziehungen in der Hilfe. Eine Erhöhung der Handlungssicherheit kann das Recht indes nur begrenzt leisten. Eine Schärfung und Reflexion der jeweiligen Fachlichkeit ist erforderlich für die weiterhin ständige Verbesserung von Hilfe und Schutz bei Vernachlässigung.

Link zum Beitrag

weitere Ergebnisse :

More posts: frühe Hilfen Kinderschutz Kindesvernachlässigung Kindeswohlgefährdung KKG

Bezug/Abonnement Einzelheft

Abo_20131204

Literaturdatenbank_KJug_Banner_03042013_175px

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe