Beliebte Plattformen wie Instagram und Messenger-Dienste bieten vielfältige jugendaffine Funktionen, die sich Islamistinnen und Islamisten zunutze machen. Jugendliche Userinnen und User sollen damit für Propaganda empfänglich gemacht werden und auf islamistische Angebote gelockt werden.

Im Beitrag wird herausgestellt, dass ein Teil der Angebote gezielt Mädchen adressiert, um sie zu indoktrinieren und für Terror-Organisationen zu rekrutieren. Aber auch Kinder befinden sich im Visier der Islamisten und werden mit speziellen Spiele-Apps geködert. Diese Form unterschwelliger Propaganda erfordert präventive Maßnahmen und die Entwicklung von pädagogischen Konzepten.

Link zum Beitrag

weitere Ergebnisse :

More posts: Extremismus Instagram Islamismus Medienpädagogik

Bezug/Abonnement Einzelheft

Abo_20131204

Literaturdatenbank_KJug_Banner_03042013_175px

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe