Die Autorin setzt sich im Beitrag in der Rubrik „Aus der Hochschule“ aus juristischer Perspektive mit der Frage auseinander in wessen verfassungsrechtlicher Kompetenz die Entwicklung und Realisierung eines effektiven Jugendmedienschutzes liegt. Darüber hinaus diskutiert sie die Frage, ob eine solche Unterscheidung verfassungsrechtlich zwingend ist und ob nicht die Kompetenztitel des Grundgesetzes eine gänzliche Neuordnung des Jugendmedienschutzes zulassen würden.

Link zum Beitrag

weitere Ergebnisse :

More posts: Bundeskompetenz Föderalismus Gesetzgebung JMStV Jugendmedienschutz Jugendmedienschutz-Staatsvertrag Jugendschutzgesetz JuSchG Landeskompetenz

Bezug/Abonnement Einzelheft

Abo_20131204

Literaturdatenbank_KJug_Banner_03042013_175px

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe