Sexueller Missbrauch kann zu massiven, zum Teil lebenslangen Belastungen führen und ist ein schwerwiegendes (Gesundheits-)Problem auf individueller, familialer und gesellschaftlicher Ebene. Deshalb sind Präventionsmaßnahmen auf verschiedenen Ebenen unerlässlich. In den vergangenen Jahrzehnten wurden zahlreiche Programme für unterschiedliche Zielgruppen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) entwickelt. Viele dieser Programme haben sich teilweise als wirksam erwiesen. Dennoch herrscht bislang kein Konsens darüber vor, was wissenschaftlich als wirksam angesehen werden kann. Der vorliegende Beitrag versucht die spezifischen Präventionsaktivitäten im Bereich des sexuellen Kindesmissbrauchs in den allgemeinen um Prävention einzuordnen und unterstreicht die Bedeutung der »bystander education«

Literaturliste zum Beitrag

Link zum Beitrag

weitere Ergebnisse :

More posts: Missbrauch Prävention sexualisierte Gewalt sexueller Kindesmissbrauch Tertiärprävention

Bezug/Abonnement Einzelheft

Abo_20131204

Literaturdatenbank_KJug_Banner_03042013_175px

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe