Die Nutzung von Smartphones ist bei Kindern und Jugendlichen mittlerweile weit verbreitet. Dadurch können sie das Internet auch unterwegs nutzen, um sich zu vernetzen, zu informieren oder zu orientieren. Doch neben allen diesen Vorteilen wissen Kinder und Erwachsene oft nicht, dass sie sich dabei vollkommen ungeschützt auf den Webseiten bewegen. Im Beitrag wird ein von der Universität Duisburg-Essen entwickeltes System vorgestellt, das diese Lücke in Zukunft schließen und medienpädagogische Arbeit in Kombination mit Smartphones ermöglichen soll. 

Link zum Beitrag

weitere Ergebnisse :

More posts: Handy Jugendmedienschutz Medienpädagogik Smartphone Jugendschutzsoftware Eltern

Bezug/Abonnement Einzelheft

Abo_20131204

Literaturdatenbank_KJug_Banner_03042013_175px

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe