Die ärztliche Verschwiegenheitspflicht stellte mit Blick auf die psychische bzw. physische Gefährdung von Kindern und Jugendlichen bis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) oftmals ein Hindernis dar. In dem seit dem 1. Januar 2013 geltenden § 4 »Beratung und Übermittlung von Informationen durch Geheimnisträger bei Kindeswohlgefährdung« wurde der Umgang von Ärztinnen und Ärzte mit einer Gefährdung des Kindeswohl neu geregelt.

Link zum Beitrag

weitere Ergebnisse :

More posts: Ärzte Berufsgeheimnisträger Bundeskinderschutzgesetz Geheimnisträger Kinderschutz Kindeswohl Missbrauch Schweigepflicht Vernachlässigung

Bezug/Abonnement Einzelheft

Abo_20131204

Literaturdatenbank_KJug_Banner_03042013_175px

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe