Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug)

KJug ist die derzeit einzige bundesweit erscheinende Fachzeitschrift zum Kinder- und Jugendschutz. Zu den Zielgruppen gehören neben Fachkräften der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe in Jugendämtern und Fachinstitutionen, Studierende und Lehrende an Fach- und Hochschulen auch politische Mandatsträger auf Landes- und Bundesebene.

KJug erscheint bereits im 61. Jahrgang und wird vierteljährlich von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) herausgegeben, die damit einen Beitrag zum interdisziplinären Austausch leisten will. Die Handlungsfelder des heutigen Kinder- und Jugendschutzes sind vielfältig und reichen von Gewalt gegen Mädchen und Jungen und Missbrauch, über den Medienkonsum, Suchtgefährdungen und Jugenddelinquenz u.v.m.

Auf der Seite www.kjug-zeitschrift.de kann nach Autorinnen und Autoren sowie Schlagworten recherchiert werden. Einzelne Beiträge können direkt eingesehen und heruntergeladen werden oder ganze Hefte bestellt werden.

Mit dem Angebot bietet die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz einen hervorragenden Überblick über das gesamte Themenspektrum des Kinder- und Jugendschutzes und befördert den interdisziplinären Austausch zwischen verschiedenen Wissenschaften und der Praxis.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ) ist ein Zusammenschluss von freien Trägern der Jugendhilfe, Fachorganisationen und Landesarbeitsgemeinschaften/ Landesstellen für Kinder- und Jugendschutz sowie interessierten Einzelpersönlichkeiten. Umfangreiche Informationen zur BAJ finden Sie auch unter www.bag-jugendschutz.de.

 

ANGEBOT

Zwei Hefte zum Thema »Minderjährige Flüchtlinge«

Die Ausgaben KJug 3-2016 »Lebenssituation und Bedürfnisse von minderjährigen Flüchtlingen« und 4-2016 »Minderjährige Flüchtlinge in der Kinder- und Jugendhilfe« im Bundle zum Preis von € 25,- (inkl. Versandkosten) statt 32,- €.

Bezug hier